By the way - die Sportglosse (Nummer 101, 4. Dezember 2013) in Kooperation mit der Wettzentrale

Am Ende hab ich’s mir doch noch angeschaut, das Video vom Heute Journal mit der dünnen Frau Slomka und dem dicken Herrn Gabriel. Verstanden hab ich allerdings bis heute nicht, warum darum ein solches Gewese gemacht wird. Als ob die sich angeschrien und beleidigt hätten. Müssen sie bei der SPD vielmehr dankbar sein für das komische Interview – denn irgendwie scheint es, als habe Gabriels Papadoc-Show der abstimmenden Basis die letzten Zweifel am Ja zur Großen Koalition genommen. Zu allem anderen als zum von Frau Merkel am Nasenring herumgeführten Juniorpartner sind die Sozen ohnehin zu feige, siehe zuletzt Hessen. Richtlinienkompetente Regierungsverantwortung? Oh Gott, schnell weg dorthin, wo man folgenlos und ungestraft daherlabern kann. Sollen die Schwarzen doch weiterwursteln, wir kriegen ein paar fette Pöstchen und bringen uns ganz doll ein. Was unsere großen schwarzen Brüder und Schwester so wirklich machen, das wissen wir oft genauso wenig wie die „Bürgerinnen und Bürger draußen im Lande“, das soll ja auch niemanden etwas angehen. Der Form halber verkünden wir superduperwichtige Verbotsanträge zur Plastisch-Ästhetischen Chirurgie bei Minderjährigen und fordern Gefängnisstrafen für Freier von Zwangsprostituierten, dann denken die Menschen, wir würden uns für Bürgerrechte einsetzen. Und wir können in aller Ruhe die Vorratsdatenspeicherung weiter ausbauen. Dumm nur, wenn dann irgendwelche Hacker dazwischenfunken und z.B. zeigen, dass Vodafone nicht nur Metadaten speichert sondern gleich die ganzen Inhalte mit. Aber hey, is ja nur Island. Is bei uns nich, wa?!

Doofes langweiliges Heute Journal, und wo wir schon mal dabei sind, doofer langweiliger Tatort. Wieder reingefallen, wieder angeschaut, diesmal die SWR-Version mit junger Hauptdarstellerin, die Rolling Stones hört. So wie das die 13-Jährigen heute eben machen. Hätt ich mir lieber den neuen Ridley Scott angeschaut, in dem die bekennenden Oberlippenbartträgerinnen Cameron Diaz und Penelope Cruz wahnsinnig gut ausschauen, vor allem die Blonde. Oder alte Profis-Folgen, wenn es die denn irgendwo gibt. Weil Bodie gestorben ist, der Held meiner Kindheit. Smith & Wesson Interpol 38 Platzpatronenversion gekauft, Lauf aufgebohrt, und zack, Profis gespielt. Das war schön. Damals, da hat Franz-Josef Strauß noch richtig Leute angepflaumt, Politiker waren normalerweise 24/7 stark angetrunken unterwegs, Brandt, die gesamte CSU, Lambsdorff, Apel, Ben Wisch, da war was los.

Heute nix mehr los, alle machen den gleichen Scheiß, selbst Trainerwechsel bringen nix mehr. Bayern mit Jupp genauso super wie mit Pep, der VfB mit Bruno genauso scheiße wie mit Blondbruno Thomas Schneider. Trainerwechseleffekt hält ca vier Wochen, alle hängen sich rein – und dann wird’s spannend. Ganz wenige Toptrainer halten die Spannung hoch bzw transformieren sie irgendwie in anhaltend bessere Leistungen. Einige andere Trainer schaffen es wenigstens für ein Jahr, und viele schaffen es gar nicht. Vier Wochen Hurra, und dann wird Woche für Woche verkackt, bis man schließlich merkt, dass man schon wieder mal fast abgestiegen ist. Und was machen wir? Wir gehen trotzdem immer wieder hin, wetten...?!

Zurück