By the way 311 – Kirche im Dorf, Korkut auf dem Silbertablett, Klinsmann im Netz, Hasenhüttl an der Wand. Ina Deter (71!) summend...

Wenn Du mich fragst wer Meister wird, dann sage ich natürlich zu Dir, das können nur die Schwaben sein, die Jungs vom VfB. Weil mir das gefallen täte, ganz klar. Daher tippe ich in prophetischen Tabellen und sonstwo ja auch, dass der VfB die Champions League erreicht, mindestens. Choose optimism, so lautet die Devise, gerne auch wider besseres Wissen.

Wenn Du mir allerdings damit kommst, dass der VfB jetzt aber endlich mal Trainer Tayfun Korkut entlassen müsse, das ginge ja gar nicht, da könne man doch nicht auch nur einen Tag länger tatenlos zuschauen, das sei ja ein unerträgliches Gegurke – dann möchte ich doch zumindest anregen, den Ball mal ein bisschen flach zu halten. Auch wenn das der Mannschaft derzeit weniger gut gelingt, auch wenn unsere Taktik derzeit oftmals darin besteht, mit langen unpräzisen Bällen das nichtexistente kreative Mittelfeld zu überbrücken, grade so, als rolle Roleder den Ball zu Allgöwer, der ihn dann eben über gefühlte 3,5 Kilometer nach vorne drischt.

Trotzdem kann ich nicht verstehen, warum viele jetzt schon den Kopf des Trainers fordern. Also des Trainers, dessen Kopf sie quasi schon mit dessen Verpflichtung gefordert hatten und den sie dann, nach einer für den VfB nicht ganz untypischen und zumindest ergebnistechnisch tollen Rückrunde mit einem Heiligenschein versehen hatten. Als hätten wir Spieltag für Spieltag ein fußballerisches Feuerwerk abgebrannt. War ja im Übrigen auch bei Vorgänger Hannes Wolf nicht so, dass wir besonders filigran durch die zweite Liga marschiert wären. Und in der tollen letzten Rückrunde, waren da nicht auch jede Menge Spiele dabei, von denen man bis heute nicht genau sagen kann, warum wir die eigentlich gewonnen haben? Spiele wie gegen Köln oder Hertha oder jetzt in Mainz oder Freiburg, wo das eine Ding halt reingeht und das andere nicht, und wo am Ende alle den Sieg feiern, obwohl das genauso gut auch anders hätte ausgehen können? Obwohl unsere zum Teil wirklich grottenschlecht und ängstlich und langsam waren?

Freilich darf man Fragen stellen. Warum sind wir denn so ängstlich? Warum sitzen Thommy und Donis draußen, warum spielt nicht wenigstens einer der Beiden? Warum kriegt Badstuber einen Rentenvertrag? Warum fliegen wir gegen Rostock raus? Gehört ja zum Fußball zwingend dazu, dass man mit vielem nicht einverstanden ist, es besser weiß, alles anders machen würde.

Aber anstatt jetzt verstärkt Bilder von Jürgen Klinsmann zu posten und an je-hede Wand den Namen Hasenhüttl zu sprühen und so zu tun, als sei die komplette Saison bereits voll im Arsch, sollte man sich mal überlegen, dass der VfB daheim gegen den FC Bayern verloren hat, das hätte auch mit Bombenleistung passieren können, und vorher in Mainz knapp und in Freiburg immerhin drei Tore. Einfach das mal so stehen lassen und den Trainer/Sportchef/Präsidenten höchstens für das miserable Ausscheiden im Pokal, die Ausgliederung, sein fieses Lächeln oder sonstwas hassen. Denn besser als irgendwo im Mittelfeld der Tabelle sind wir halt noch nicht, kann bissle nach oben gehen oder auch gegen den Abstieg, ist immer drin, weil er manchmal eben reingeht und manchmal nicht. Ich rege mich ja auch über den trägen Mario Gomez auf, und dann macht er zwei Tore und grätscht den Gegner in der eigenen Hälfte ab.

Ich hasse die Römer genauso wie Ihr, und der Präsident hat mich weder entführen und einer Gehirnwäsche unterziehen lassen, noch hat er mich zur Safari eingeladen. Aber ich behaupte weiterhin: Der Kader ist ok, er gibt dem Trainer Möglichkeiten, und der Trainer wird diese Möglichkeiten auch nutzen. Das Thema Tassos Donis sollte nicht allzu sehr überhöht werden, der geile Typ wird spielen, und wenn nicht, dann gibt es dafür Gründe. Und gegen Düsseldorf wird gewonnen, und danach wird auch weiterhin immer mal gewonnen und verloren, und wir werden weder Meister noch Dritter sondern landen irgendwo im Mittelfeld. Kein Grund zur Panik.

Aber vielleicht lebe ich mittlerweile auch in einer Bizarro-Welt, oder ich werde einfach alt und sollte lieber Liebesgeschichten oder Kinderbücher schreiben. Oder den endgültigen Investigativroman über das schwierige Stuttgarter Umfeld. Nicht, dass dagegen was zu sagen wäre...

Zurück